Texte & Zitate

Hier sind einige Texte und Zitate, die ich online und offline aufgeschnappt habe und gern weitergeben möchte:

die Bielefeld-Verschwörung

die Antwort auf Kettenmails

Du bist etwas Besonderes (ironischerweise habe ich diesen Text als Kettenmail erhalten)

Diverse Zitate:

Wenn die Menschen ihre Lippen nicht ständig in Bewegung halten, fangen ihre Gehirne an zu arbeiten. (Douglas Adams)

Die Menschen werden geboren, die Menschen sterben, und die Zeit dazwischen verbringen sie mit dem Tragen der Digitaluhren. (Douglas Adams)

Merkwürdig, in einer Zeit geistiger Hungersnot zu leben. (Rita Mae Brown)

Es wird ein Tag kommen, an dem die Menschen über die Tötung eines Tieres genauso urteilen werden, wie sie heute die eines Menschen beurteilen. Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren ebenso verurteilen, wie wir heute das Essen von unseresgleichen, die Menschenfresserei, verurteilen. (Leonardo da Vinci)

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null und sie nennen ihn ihren Standpunkt. (Albert Einstein)

In jeder Minute, die du im Ärger verbringst, versäumst du 60 glückliche Sekunden deines Lebens. (Albert Einstein)

Die Kunst ist unnütz, aber der Mensch kann auf das Unnütze eben nicht verzichten. (Eugène Ionesco)

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. (Friedrich Nietzsche)

"Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf. "Sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Terry Pratchett)

Fünf Ausrufezeichen, sicherer Hinweis auf geistige Umnachtung. (Terry Pratchett)

Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt. (Terry Pratchett)

Niemand wird alt, weil er eine bestimmte Anzahl von Jahren gelebt hat. Menschen werden alt, wenn sie ihre Ideale verraten. (Albert Schweitzer)

Nur weil ich paranoid bin, heißt das noch nicht, daß sie nicht wirklich hinter mir her sind. (unbekannter Verfasser)

Ich lese den Sportteil der Zeitung immer zuerst, denn er verzeichnet menschliche Leistungen. Auf den ersten Seiten stehen nur die Fehlleistungen. (Earl Warren)